Mangalica Schwein

Mangalitza oder Mangaliza, seltener auch "Schafschwein" genannt

Das Mangalitza Schwein zeichnet sich durch erhebliche Rauhfutteraufnahme als Weidetier aus. Ursprüngliche Haltungsformen waren Weidehut und Ausmast der Schweine im Eichelwald. Während mit der rechtlichen Abschaffung der Waldweide und der Auflösung der gemeinschaftlich genutzten Hutungen im 19. Jahrhundert der Freilandhaltung im mitteleuropäischen Raum endgültig die Existenzgrundlage entzogen wurde, bewahrten sich Teile des östlichen Europas (z.B. Ungarn) diese Tradition. Die IGWÖ Züchter versuchen diese Tradition in Österreich wieder aufleben zu lassen.